Familie

Geschäftsreise ist wie Urlaub – für andere vielleicht!!

image_pdfimage_print

Nun sitze ich hier in Dänemark, alleine, und denke an die Worte „Dann kannst Du ja zwei Nächte Urlaub machen“.
Zwei Nächte nicht aufstehen, keine Windel wechseln, keine Flasche geben, kein Popo klopfen…

Gut, das ist natürlich richtig. Aber nichts für mich. Ich bin gerne Papa. Es ist nur eine „kurze Phase“ im Leben der Twins und irgendwann vermisst man die Zeit dann doch wieder…

Es bedeutet nämlich auch das ich meine Familie nicht sehe – und das überwiegt alles!!

Ich genieße es nach Hause zu kommen und von meinen 5 Lieblingsmenschen empfangen zu werden. Matheo und Ella strahlen um die Wette, Josie erzählt mir einen Schwank aus ihrer Jugend und von Tylor bekomme ich die neusten Flachwitze vorgetragen 😂😂
Und meine Frau begrüßt mich, wie nur meine Frau mich begrüßen kann 😁

Dann gehen wir meist noch mal alle zusammen durch den Hofgarten, am Rheinufer entlang, Essen vielleicht noch was unterwegs und genießen einfach unser Familienleben.


Das ist das Highlight eines jeden Tages!! 🙌🏼

Und auf das muss ich verzichten – wer kann da noch von Urlaub sprechen??

Urlaub kann ich nur mit mit meinen liebsten verbringen. Es gibt für mich nichts schöneres! Freue mich schon so sehr auf unseren ersten Urlaub mit den Twins 😍Wenn die kleinen mit ihren Pummelfüßen im Sand buddeln oder im Pool planschen 🤗🤗

Denn das schönste ist es doch in strahlende Gesichter seiner Familie zu schauen – als zwei Nächte alleine in einem Bett zu schlafen…

3 thoughts on “Geschäftsreise ist wie Urlaub – für andere vielleicht!!

  1. Das hast du so unglaublich schön geschrieben ❤. Da geht mein Mamaherz auf und die Tränen kullern (danke Hormone). Ihr seid eine wundervolle Familie. Aus deinem Text liest man die pure Liebe ❤

  2. Toll geschrieben und die Einstellung zur Familie finde ich einfach nur genial! Ich kenne leider immer noch sehr viele Paare, wo Kindereerziehung, Kinderbespaßung usw Frauensache ist. Letztens erst hat der Ehemann einer Freundin ihr vorgeworfen, dass sie Schuld an den finanziellen Problemen ist, weil sie nicht auch Vollzeit arbeitet geht und „lieber den halben Tag mit den Kindern verschwendet“. No Go! Umso mehr hat mir dein Text und deine Einstellung gefallen. Ich verfolge euch als Familie eine kleine Weile und es ist ein Mist have mir täglich eure neuesten Posts zu sehen, nicht nur wegen den zuckersüßen fantastic4, sondern weil ihr eine ganz tolles Team seid. Bitte macht weiter so und prahlt mit dem besten Ehemann ever, den süßesten Twins, der lustigen Josie, der liebevollen großen Schwester mit den schönen Haaren und der großherzigen koffeinsüchtigen Mama. Meine Tochter und ich sind große Fans von euch! 😍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.